Webdisclosure.com

Search

FORTEC ELEKTRONIK AKTIENGESELLSCHAFT (FRA:FEV) Original-Research: FORTEC Elektronik AG (von Montega AG): Kaufen

Directive transparence : information réglementée

22/11/2023 11:31

Original-Research: FORTEC Elektronik AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu FORTEC Elektronik AG

Unternehmen: FORTEC Elektronik AG
ISIN: DE0005774103

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 22.11.2023
Kursziel: 34,00 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Miguel Lago Mascato

Preview: Q1-Zahlen mit positivem Überraschungspotenzial

FORTEC Elektronik wird am 29. November Q1-Kennzahlen (Stichtag: 30.09.) veröffentlichen. Diese dürften u.E. besser ausfallen, als es die Vorgaben von Wettbewerbern in den Segmenten Stromversorgungen und Datenvisualisierung erahnen lassen.

[Tabelle]

Schwache Quartalszahlen von Peers: Die FRIWO AG, ein Produzent von anspruchsvollen Ladegeräten und E-Antrieben für Fahrzeuge wie E-Roller, gab zuletzt bekannt, dass man in Q3 einen deutlichen Umsatzrückgang von rund 50% yoy verbuchen musste. Das Ergebnis rutschte als Folge in den roten Bereich nach einer 5%-igen EBIT-Marge im Vorjahresquartal. Der Konzern verbuchte neben einem geringeren Bestellvolumen darüber hinaus auch Auftragsstornierungen für die Folgequartale. Das Ergebnis war darüber hinaus von Anlaufkosten eines JV und der eingeleiteten Restrukturierung (0,4 Mio. Euro) belastet. In diesem Zusammenhang korrigierte der Konzern die FY-Guidance für die Kennzahlen Umsatz (Umsatz: 110 Mio. Euro; zuvor: 120 bis 130 Mio. Euro) und EBIT (EBIT-Verlust im mittleren einstelligen Millionen-Euro-Bereich; zuvor: ausgeglichenes EBIT) deutlich. Zuvor hatte DATA MODUL, die u.a. Flachdisplays und Bildschirme produziert und vertreibt und damit FORTECs Wettbewerber im Segment Datenvisualisierung ist, ebenfalls über ein schwächer als erwartetes Q3 informiert (Umsatz: -4,0% yoy; EBIT: -31% yoy).

FORTEC‘s Wachstumspfad dürfte in H1 noch mit hoher Visibilität fortgesetzt werden: Für das korrespondierende FORTEC-Auftaktquartal gehen wir hingegen von einer Fortsetzung des Wachstumspfades aus. So erwartet der Vorstand, wie im letzten FY-Earnings Call erwähnt (26.10.), noch mindestens für H1 einen anhaltend positiven Geschäftsverlauf, der auch auf den normalisierten, aber immer noch komfortablen Auftragsbestand zurückzuführen sein dürfte. Im Segment „Stromversorgungen“ ist das Unternehmen zudem u.E. konjunkturresistenter aufgestellt als die Peers. Im Segment Datenvisualisierung ist der Konzern zudem dank der hohen Beratungskompetenz für komplexe Visualisierungslösungen gut positioniert, um das zuletzt verzeichnete Wachstum weiter fortzusetzen. Auch ergebnisseitig erwarten wir einen robusten GJ-Start, wenngleich die Profitabilität aufgrund anhaltender Kostensteigerungen zunächst eher auf dem Vorjahresniveau verharren dürfte. Der Vorstand erwartet für das GJ ein Erlösniveau von 106 bis 116 Mio. Euro (0% yoy bis 9,6% yoy) und ein EBIT im Korridor zwischen 9 und 11 Mio. Euro (-1,3 PP yoy bis + 0,9 PP yoy).

Fazit: Aufgrund der schwachen Quartalszahlen der erwähnten Peers dürfte eine insgesamt niedrige Erwartungshaltung für die Q1-Zahlen von FORTEC vorherrschen. Wir gehen für Q1 indes von einer guten Entwicklung im weiterhin angespannten operativen Umfeld und somit positivem Newsflow aus. Die Bewertung von 6,4x EV/EBIT (2024e) preist hingegen u.E. eine deutliche Abschwächung der operativen Stärke ein. Wir bekräftigen Rating und Kursziel.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/28371.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.