Webdisclosure.com

Search

HAWESKO HOLDING AG (FRA:HAW) Original-Research: Hawesko Holding SE (von GSC Research GmbH): Kaufen

Directive transparence : information réglementée

24/11/2023 08:01

Original-Research: Hawesko Holding SE - von GSC Research GmbH

Einstufung von GSC Research GmbH zu Hawesko Holding SE

Unternehmen: Hawesko Holding SE
ISIN: DE0006042708

Anlass der Studie: Neunmonatszahlen 2023 Empfehlung: Kaufen
seit: 24.11.2023
Kursziel: 41,50 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: 13.09.2023, vormals Halten Analyst: Thorsten Renner

E-Commerce mit schwacher Nachfrage

Die nach Corona eingesetzte Normalisierung des Geschäfts betrifft auch die Hawesko Holding SE. In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2023 war hiervor vor allem der Bereich E-Commerce betroffen. Auf der anderen Seite bleibt zu konstatieren, dass die Gesellschaft mit ihren Zahlen immer noch deutlich über dem Niveau vor der Corona-Pandemie liegt.

Das Ergebnis wurde im bisherigen Jahresverlauf durch weitere Sonderaufwendungen belastet. Nach neun Monaten summierten sich die Restrukturierungskosten auf 0,8 Mio. Euro. Deutlich stärker belastete die vollständige Abschreibung des Firmenwerts bei Wein & Co. in Höhe von 8,2 Mio. Euro, nachdem die dort erwarteten Fortschritte bisher noch nicht realisiert werden konnten. Dagegen reduzierte die Hawesko-Gruppe ihre Marketingaufwendungen, um die Ergebnisseite zu entlasten.

Auch wenn sich aktuell der Bereich E-Commerce derzeit etwas schwächer zeigt, bescherte die frühzeitige Fokussierung auf die Digitalisierung dem Konzern in den letzten Jahren enorme Erfolge, speziell in den Zeiten der Pandemie. Darüber hinaus bietet diese Fokussierung auch in den kommenden Jahren weiteres Wachstumspotenzial. Positiv werten wir auch das verstärkte Engagement in Tschechien und nun auch im Baltikum, zumal die dortigen Märkte noch über deutliches Potenzial verfügen. Allerdings belasten die Anlaufkosten für die geplanten internationalen Wachstumsinitiativen vorübergehend die Profitabilität.

Die nach wie vor hohe Inflation schlägt sich auch in einer gewissen Konsumzurückhaltung nieder. Auf der anderen Seite greifen Verbraucher auch zu günstigeren Angeboten. Hierbei kann sich Jacques' mit dem aktuellen Konzept sehr gut abheben und verzeichnet weiter steigende Umsätze und Ergebnisse. Auch wenn das Ergebnis des laufenden Jahres durch Sonderbelastungen stark geprägt ist, sehen wir die Hawesko-Gruppe mittelfristig weiter auf einem nachhaltigen Wachstumspfad.

Auf dem aktuellen Kursniveau bietet die Hawesko-Aktie selbst bei der von uns erwarteten vorübergehenden Kürzung der Dividende eine durchaus ansehnliche Ausschüttungsrendite. Wir sind überzeugt, dass der Premium-Weinhändler auch in den kommenden Jahren attraktive Gewinnbeteiligungen an seine Anteilseigner auszahlen wird und zumindest zum alten Dividendenniveau zurückkehrt. Infolge der Aktualisierung unserer Schätzungen nehmen wir zwar unser Kursziel auf 41,50 Euro zurück, belassen jedoch unser Rating für die Hawesko-Aktie bei „Kaufen“.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/28393.pdf
Die Analyse oder weiterführende Informationen zu dieser können Sie hier downloaden www.gsc-research.de.

Kontakt für Rückfragen
GSC Research GmbH
Tiergartenstr. 17
D-40237 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211 / 179374 - 26
Fax: +49 (0)211 / 179374 - 44
Büro Münster:
Postfach 48 01 10
D-48078 Münster
Tel.: +49 (0)2501 / 44091 - 21
Fax: +49 (0)2501 / 44091 - 22
E-Mail: info@gsc-research.de
Internet: www.gsc-research.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.