Webdisclosure.com

Search

PVA TEPLA AG (FRA:TPE) Original-Research: PVA TePla AG (von Montega AG): Kaufen

Directive transparence : information réglementée

27/03/2023 12:11

Original-Research: PVA TePla AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu PVA TePla AG

Unternehmen: PVA TePla AG
ISIN: DE0007461006

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 27.03.2023
Kursziel: 33,00 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Miguel Lago Mascato

Wachstumstreiber für 2023 sind vollständig intakt – Nachfrage in beiden Segment auf ungebrochen hohem Niveau

PVA TePla hat vergangene Woche den Geschäftsbericht für das GJ 2022 vorgelegt und in einem CONNECT Earnings Call die hohe Nachfrage nach den Anlagen des Konzerns für beide Geschäftsbereiche bekräftigt. Mit der bestätigten Guidance für 2023 nimmt PVA TePla die vorzeitige Realisierung des umsatzseitigen Mittelfristziels von 250,0 Mio. Euro ins Visier.

Hohes Umsatzwachstum in beiden Segmenten: Im Zuge der Veröffentlichung des GB bestätigte das Management die vorläufigen Zahlen. So verzeichnete der Konzern in 2022 einen deutlichen Umsatzanstieg von 31,8% yoy auf 205,2 Mio. Euro, zu dem beide Segmente beitrugen. Einen überproportionalen Umsatzzuwachs verzeichnete der Bereich „Industrial Systems“ (+57,0% yoy; 59,5 Mio. Euro). Mit 145,7 Mio. Euro (+23,7% yoy) lag der Umsatz im Halbleiter-Segment indes deutlich unter unserer Erwartung von 154,0 Mio. Euro. Der Auftragseingang stieg bereinigt um einen Großauftrag im Vorjahr um 8,0% yoy (235,0 Mio. Euro), sodass man insg. über ein Orderbuch von 324,3 Mio. Euro verfügt (+14,5% yoy).

EBIT-Marge leicht verbessert: Auf Konzernebene steigerte das Unternehmen das operative Ergebnis überproportional um 36,9% yoy von 18,3 Mio. Euro auf 25,1 Mio. Euro, was in einer EBIT-Marge von 12,2% resultierte (+0,4 PP yoy). Wesentlicher Treiber war hier das Geschäft mit industriellen Anlagen (EBIT: 7,8 Mio. Euro; +310,4% yoy), das auf Ganzjahressicht eine Marge von 13,1% erwirtschaftete (+8,1 PP yoy). Das Halbleiter-Segment blieb hinter der Vorjahresprofitabilität zurück (15,7%; -2,5 PP yoy). Ursächlich hierfür war ein Einmaleffekt aus einem Entwicklungsauftrag für eine neue Generation von Kristallzuchtanlagen. Der Konzern-Jahresüberschuss i.H.v. 17,7 Mio. Euro lag aufgrund einer niedrigeren Steuerquote um 1,2 Mio. Euro über unserer Prognose.

Nachfrage in beiden Segmenten ungebrochen: Im Zuge der GB-Veröffentlichung bekräftigte das Management die Guidance 2023 und erwartet ein Erlösniveau von 240 bis 260 Mio. Euro und ein EBITDA in der Bandbreite von 36 bis 40 Mio. Euro. Die Realisierung der Guidance ist laut Vorstand, trotz des eingetrübten Umfelds im Halbleiterbereich, aufgrund einer ungebrochen hohen Nachfrage in beiden Segmenten unproblematisch. So sollen ca. 40% des Auftragsbestandes (ca. 130,0 Mio. Euro) in diesem Jahr ausgeliefert werden. Zusätzlich sollten sich weitere Wachstumsimpulse aus dem Segment Industrial Systems ergeben. Letztlich gehen wir von anhaltend hohen Steigerungsraten der kundenseitigen Investitionsausgaben für die hochmargigen Metrologie-Systeme des Konzerns aus. Diese tragen u.E. auf Kundenseite maßgeblich zum effizienten Produktionsprozess bei und sollten daher nicht wesentlich von den Investitionskürzungen der Industrie betroffen sein, wenngleich wir die Wachstumsprognose für dieses Segment in 2023 reduzieren (+20% yoy; zuvor: +25% yoy).

Fazit: Nach Vorlage des Geschäftsberichts gehen wir unverändert von einer Fortsetzung des dynamischen Wachstumskurses auch in 2023 aus. Wir bestätigen unsere Kaufempfehlung mit einem unveränderten Kursziel von 33,00 Euro.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/26643.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.