Webdisclosure.com

Search

PVA TEPLA AG (FRA:TPE) Original-Research: PVA TePla AG (von Montega AG): Kaufen

Directive transparence : information réglementée

01/08/2023 17:26

Original-Research: PVA TePla AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu PVA TePla AG

Unternehmen: PVA TePla AG
ISIN: DE0007461006

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 01.08.2023
Kursziel: 33,00 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Miguel Lago Mascato

Preview: Weiteres Quartal mit starkem Wachstum voraus – Temporäre Auftragsnormalisierung zeichnet sich ab

PVA TePla wird Donnerstag H1-Finanzkennzahlen veröffentlichen, die eine deutliche Fortsetzung des eingeschlagenen Wachstumspfades offenbaren dürften. So sollte die operative Entwicklung weiterhin vom hohen Auftragsbestand beflügelt sein. Dieser dürfte sich jedoch im Zuge abflachender Auftragseingänge in beiden Segmenten im abgelaufenen Quartal und im weiteren Jahresverlauf nunmehr auf hohem Niveau stabilisieren.

Vorgaben der Peer Group gemischt: Während viele Anlagenbauer nachgelagerter Prozessschritte der Halbleiterfertigung sowie Chiphersteller positive Entwicklungen vermeldeten, blickt der Waferhersteller Siltronic nüchtern auf 2023 und prognostiziert einen Umsatzrückgang von 14 bis 19% yoy. Der Umsatz im 6M-Zeitraum fiel dementsprechend rückläufig aus (-5,9% yoy). Derweil bauen die direkten PVA TePla-Peers Aixtron und SÜSS Microtec ihre Umsätze und Auftragsbestände massiv aus. So steigerte Aixtron seinen Umsatz um 31,2% yoy. Der Konzern erhöhte in diesem Zuge die Umsatzerwartungen für 2023. Der Auftragsbestand wuchs ebenfalls um 31,2% yoy. SÜSS Microtec konnte den Umsatz im Halbleitergeschäft nach vorläufigen Zahlen um 26,9% yoy steigern.

Deutliche Ausweitung der Umsatzbasis in Q2 erwartet: Aufgrund des hohen Auftragsbestandes zum Ende Q1 (327,2 Mio. Euro) gehen wir für PVA TePla von einem weiteren deutlich zweistelligen Umsatzwachstum in Q2 von 33,6% yoy auf 62,5 Mio. Euro aus (H1: 121,0 Mio. Euro; +51,1% yoy). Nach einer Umsatzverdopplung im Segment Industrial Systems in Q1 dürfte der Top Line-Anstieg in Q2 nunmehr wieder vermehrt vom Halbleiter-Segment getrieben worden sein und das Industrie-Segment sequenzielles Wachstum auf hohem Niveau verbucht haben.

Profitabilität im Jahresvergleich deutlich gesteigert: Ergebnisseitig dürfte sich dies aufgrund weiterhin steigender Inputpreise im Quartalsvergleich zwar in einer steigenden EBIT-Marge auf Konzernebene niedergeschlagen haben (Q2e: 10,6%; Q1: 9,4%). Im Jahresvergleich dürfte die Marge indes auf hohem Niveau stagniert haben (Marge: Q2/22: 10,5%). Für H1 dürfte hieraus eine Steigerung von 1,0 PP auf 10,0% EBIT-Marge resultieren.

Auftragseingang mit Korrektur bis Mitte 2024 und anschließendem erneuten Wachstum: Mit Blick auf die Auftragslage dürfte PVA TePla in Q2 einen Seitwärtsschritt verzeichnet haben. Aufgrund hoher Lagerbestände bei Chipfertigern haben diese nachweislich Investitionsbudgets reduziert. Dies dürfte sich u.E. in Q2 und in den Folgequartalen beim Konzern bemerkbar machen. Die Book-to-Bill-Ratio könnte auf H1-Sicht knapp unter 1,0 gefallen sein. Eine schwächelnde Auftragslage könnte je nach Konjunkturentwicklung u.E. noch bis Mitte 2024 anhalten. Die zahlreichen Initiativen zur Stärkung lokaler Lieferketten im Halbleiterbereich in Europa und Nordamerika (EU-Chips Act etc.) sollten die Auftragslage für den Konzern hiernach begünstigen und die strukturellen Wachstumstreiber verstärken.

Fazit: Wir gehen von einem erfolgreichen H1 für PVA TePla aus. Die Auftragslage dürfte sich indes normalisieren, die Zielsetzungen des Unternehmens allerdings nicht gefährden. Wir bestätigen unsere Kaufempfehlung mit einem unveränderten Kursziel von 33,00 Euro.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/27447.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.