Webdisclosure.com

Search

ECOTEL COMMUNICATION AG (FRA:E4C) Original-Research: ecotel communication ag (von Sphene Capital GmbH): Buy

Directive transparence : information réglementée

05/08/2021 14:01

Original-Research: ecotel communication ag - von Sphene Capital GmbH

Einstufung von Sphene Capital GmbH zu ecotel communication ag

Unternehmen: ecotel communication ag
ISIN: DE0005854343

Anlass der Studie: Update Report
Empfehlung: Buy
seit: 05.08.2021
Kursziel: EUR 36,90 (unverändert)
Kursziel auf Sicht von: 24 Monate
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Peter Thilo Hasler

Dauerhafte Margenverbesserungen

Nicht nur aufgrund eines EBITDA-Anstiegs um 62,1% verlief die operative Entwicklung in der ersten Jahreshälfte 2021 aus unserer Sicht mehr als zufriedenstellend, sondern auch den Anstieg der EBITDA-Marge um 770 Basispunkte werten wir als Beleg für die nachhaltige Effektivität des Transformationsprozesses der letzten Jahre. Insbesondere profitiert ecotel davon, dass sich der Kunden-Mix in den vergangenen Jahren sowohl in Bezug auf die durchschnittliche Vertragslaufzeit als auch den TCV signifikant verbessert hat. Wir bestätigen unser aus einem dreistufigen DiscountedCashflow -Entity-Modell (Primärbewertungsmethode) abgeleitetes Kursziel von EUR 36,90 (Base-Case-Szenario) und mit einem von uns erwarteten Kurssteigerungspotenzial von 72,4% auch unser Buy-Rating für die Aktien der ecotel communication AG.

Nachdem die Eckdaten zu Konzernerlösen und operativem Ergebnis für das erste Halbjahr 2021 bereits in einer Vorabmeldung bekannt gegeben worden waren, lag unser Interesse insbesondere auf den Daten zur Segmententwicklung. Im umsatzstärksten Segment Geschäftskunden, in dem ecotel bundesweit rund 15.000 kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie einzelnen Großkunden ein breites Portefeuille aus Sprach- und Datenlösungen anbietet, konnte das EBITDA im ersten Halbjahr 2021 auf EUR 3,7 Mio. um 85,2% gesteigert werden. Dabei profitierte ecotel von seiner hochskalierbaren Produktionsplattform und einer anhaltenden Gewinnung von Neukunden sowohl im Produkt-, als auch im Lösungsgeschäft. Auch im Segment easybell wurde das operative Ergebnis überproportional auf EUR 3,8 Mio. (+51,1% YoY) verbessert. Hierbei profitierte ecotel von der hohen Skalierbarkeit des Geschäftsmodells und einem anhaltenden Kundenwachstum. Die Segmente nacamar und Wholesale entwickelten sich nach Unternehmensangaben planmäßig.

Der zu beobachtende positive Margentrend wird nach unserer Einschätzung vorerst weiter anhalten. Zum einen, weil ecotel das reine Preselection ohne eigene Leitung mit tendenziell niedrigmargigen Kundenbeziehungen und kurzen Vertragslaufzeiten zurückgefahren hat, so dass der Anteil der hochmargigen Kunden mit eigenen Leitungen signifikant angestiegen ist. Zum anderen, weil sich die Wettbewerbsintensität in den vergangenen Jahren deutlich entspannt hat, nachdem viele Telekommunikationsanbieter im Zuge der ISDN-Abschaltung durch die Deutsche Telekom ihr Leistungsangebot zurückgefahren haben. Und schließlich, weil ecotel im B2B-Bereich von längeren durchschnittlichen Mindestvertragslaufzeiten profitiert, was zugleich die Planbarkeit der Geschäftsentwicklung erhöht.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/22746.pdf

Kontakt für Rückfragen
Peter Thilo Hasler, CEFA
+49 (89) 74443558/ +49 (152) 31764553
peter-thilo.hasler@sphene-capital.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.